Finanzielles

Zögern Sie nicht uns anzurufen, auch wenn die nachstehenden Zahlen für Sie hoch sind. Es ist dank unserem neuen stiftungseigenen „Fonds für bedürftige Mütter“ für jede Frau möglich, bei uns Hilfe zu bekommen.

 


 

Der aktuelle Tagessatz pro Frau mit einem Kind beträgt Fr. 370.- (Fr. 250.- für die Frau und Fr. 120.- für das Begleitkind). Der Tarif für jedes weitere Kind beträgt Fr. 60.-.

Manchmal erhalten Mütter eine Kostenbeteiligung von der Zusatzversicherung ihrer Krankenkasse. Dafür braucht es ein ärztliches Schreiben von Ihrem Hausarzt, behandelnden Arzt oder Psychiater an Ihre Zusatzversicherung mit der Bitte um eine Kostenbeteiligung. Die Krankenkassen sind aber nicht verpflichtet, darauf einzugehen. Es handelt sich um eine Kulanzleistung.

Mütter und betroffene Familien, welche in bescheidenen finanziellen Verhältnissen leben, haben die Möglichkeit, einen Teil der Aufenthaltskosten von Stiftungen finanziert zu bekommen. (Beim Anschreiben von verschiedenen Stiftungen unterstützt Sie gerne unsere Stiftungsrätin Frau Elsbeth Lindenmaier).

Ein allfälliger Restbetrag kann - wie oben erwähnt - durch unseren stiftungseigenen Fonds übernommen werden.

Im Tagessatz inbegriffen ist das gesamte Angebot, mit Ausnahme der ärztlichen Begleitung, der Heileurythmie, der Physiotherapie und der Craniosacraltherapie. Diese Kosten können über die Krankenversicherungen (Grund- bzw. Zusatzversicherungen) abgerechnet werden.

Wir bieten auch Ratenzahlung an. In der Regel bitten wir um Vorauszahlung der ersten fünf Aufenthaltstage vor Ihrem Eintritt.

In einem persönlichen Gespräch planen wir die Finanzierung Ihres Aufenthaltes.

 

Unser ambulantes Angebot 

Tagesangebot ohne Uebernachtung,
Ganzer Tag: Fr. 180.-
Halber Tag: Fr. 140.-
Mit eigenem Zimmer Fr. 240.-

Rhythmische Ganzkörper­einreibung nach Wegman / Hauschka, inkl. 15 minütiges Gespräch und Kinderbetreuung: Fr. 85.-

Beratungsgespräch, 75 Minuten, inkl Kinderbetreuung: Fr. 85 .-